BBSW-Trier
header_fenster.jpg

Neuheiten auf einen Blick:

Teambuilding durch Kanufahren und Spielen

Am 30. August 2018 ging die frisch gebildete Klasse HBFORG18A mit den

Weiterlesen ...

Schulsport: BBSW Trier ist Fußballstadtmeister 2018/19

Die Fußballmannschaft Jungen WK I ist nach einer langen Durststrecke wieder

Weiterlesen ...

Benefizlauf der BBS Wirtschaft Trier knackt 500.000 Euro-Spendenmarke

Bereits zum fünften Mal fand an der Berufsbildenden Schule Wirtschaft Trier

Weiterlesen ...

Zielformulierung

In typischen beruflichen Handlungssituationen erweitern die Fachschülerinnen und Fachschüler ihren allgemeinen und fachspezifischen Wortschatz sowie ihre mündliche und schriftliche Sprachkompetenz sowohl im produktiven als auch im rezeptiven Bereich. Grammatik, Orthografie und Phonetik werden in ihrer Bedeutung für die Kommunikation erkannt und Defizite innerhalb beruflicher Handlungssituationen aufgearbeitet. Neben der sprachlich formalen Richtigkeit haben dabei auch kommunikativ-soziale Erfolgserlebnisse eine besondere Bedeutung. Dabei erwerben die Fachschülerinnen und Fachschüler auch eine interkulturelle Kompetenz, die sie zur konstruktiven Interaktion mit Menschen aus anderen Kulturen befähigt.

 

Inhalte des Lernmoduls

1. Die Fremdsprache in typischen Berufssituationen mündlich und schriftlich verwenden
mündliche Kommunikation
- face to face
- body language
- socializing
- small talk
- telefonieren
- präsentieren
- Konferenzen
- Interviews
schriftliche Kommunikation
- Korrespondenz
- Memos
- Protokolle
- Notizen

2. Mit Personen verschiedener betrieblicher Funktionsbereiche in der Fremdsprache oder als Mediator(in) kommunizieren
einfaches Übersetzen
Dolmetschen

3. Informationen aus fremdsprachlichen Quellen beschaffen und berufsrelevante Sachverhalte in der Fremdsprache oder als Mediator(in) bearbeiten, präsentieren und bewerten
recherchieren
Erschließungstechniken
Nutzen von Kommunikationsmedien
Methoden der Textauswertung
Die Reihenfolge der berufsrelevanten Themen muss in Absprache mit den Fachlehrerinnen und Fachlehrern festgelegt werden, die die entsprechenden Lernmodule behandeln.

4. Den zur Bewältigung interkultureller Gesprächssituationen erforderlichen soziokulturellen Hintergrund aufarbeiten
soziale, wirtschaftliche, kulturelle, geografische, historische und politische Informationen einholen, soweit sie für die gewählten Kommunikationsanlässe von Bedeutung sind.



Stundenplan

Ausbildereignungsprüfung

Raumänderung !!!

Die Ausbildereignungsprüfungen am Dienstag, 23. Oktober 2018, finden in Raum C 5 statt!

Neuheiten auf einen Blick:

Teambuilding durch Kanufahren und Spielen

Am 30. August 2018 ging die frisch gebildete Klasse HBFORG18A mit den

Weiterlesen ...

Schulsport: BBSW Trier ist Fußballstadtmeister 2018/19

Die Fußballmannschaft Jungen WK I ist nach einer langen Durststrecke wieder

Weiterlesen ...

Benefizlauf der BBS Wirtschaft Trier knackt 500.000 Euro-Spendenmarke

Bereits zum fünften Mal fand an der Berufsbildenden Schule Wirtschaft Trier

Weiterlesen ...

Zielformulierung

In typischen beruflichen Handlungssituationen erweitern die Fachschülerinnen und Fachschüler ihren allgemeinen und fachspezifischen Wortschatz sowie ihre mündliche und schriftliche Sprachkompetenz sowohl im produktiven als auch im rezeptiven Bereich. Grammatik, Orthografie und Phonetik werden in ihrer Bedeutung für die Kommunikation erkannt und Defizite innerhalb beruflicher Handlungssituationen aufgearbeitet. Neben der sprachlich formalen Richtigkeit haben dabei auch kommunikativ-soziale Erfolgserlebnisse eine besondere Bedeutung. Dabei erwerben die Fachschülerinnen und Fachschüler auch eine interkulturelle Kompetenz, die sie zur konstruktiven Interaktion mit Menschen aus anderen Kulturen befähigt.

 

Inhalte des Lernmoduls

1. Die Fremdsprache in typischen Berufssituationen mündlich und schriftlich verwenden
mündliche Kommunikation
- face to face
- body language
- socializing
- small talk
- telefonieren
- präsentieren
- Konferenzen
- Interviews
schriftliche Kommunikation
- Korrespondenz
- Memos
- Protokolle
- Notizen

2. Mit Personen verschiedener betrieblicher Funktionsbereiche in der Fremdsprache oder als Mediator(in) kommunizieren
einfaches Übersetzen
Dolmetschen

3. Informationen aus fremdsprachlichen Quellen beschaffen und berufsrelevante Sachverhalte in der Fremdsprache oder als Mediator(in) bearbeiten, präsentieren und bewerten
recherchieren
Erschließungstechniken
Nutzen von Kommunikationsmedien
Methoden der Textauswertung
Die Reihenfolge der berufsrelevanten Themen muss in Absprache mit den Fachlehrerinnen und Fachlehrern festgelegt werden, die die entsprechenden Lernmodule behandeln.

4. Den zur Bewältigung interkultureller Gesprächssituationen erforderlichen soziokulturellen Hintergrund aufarbeiten
soziale, wirtschaftliche, kulturelle, geografische, historische und politische Informationen einholen, soweit sie für die gewählten Kommunikationsanlässe von Bedeutung sind.



Stundenplan

Ausbildereignungsprüfung

Raumänderung !!!

Die Ausbildereignungsprüfungen am Dienstag, 23. Oktober 2018, finden in Raum C 5 statt!


ihk grau junior grau  lcci grau lesarcades grau hwk grau sbk grau  ccipneu grau eao grau palais grau