BBSW-Trier
header_fenster.jpg

Neuheiten auf einen Blick:

Briefkontakt zur Partnerschule in BUREHE VTC – Vocational Training Center

Anfang des Jahres 2019 haben wir es geschafft, mit den Schülern der Schule

Weiterlesen ...

Besuch aus den USA

Jason Goldman, ein Fulbright Student aus New York und Ethan Clyde, ein

Weiterlesen ...

Projekt HBFORG18C – Kurzfilm: Mein Tag an der BBS Wirtschaft Trier (Video)

Wir, die HBFORG18C, haben in unserem Fach MKD mit Frau Bollig einen Kurzfilm

Weiterlesen ...

Was sagt der Lehrplan?

Die Fachschülerinnen und Fachschüler lernen Aufgaben betrieblichen Managements im Gesamtzusammenhang eines Managementprozesses von der Planung über die Organisation, den Personaleinsatz und die permanente Führung bis hin zur Kontrolle kennen. Sie trainieren die Anwendung konkreter Analyse- und Planungstechniken.

Sie werden ihrer zukünftigen Führungsaufgabe nur gerecht, wenn sie Organisationsstrukturen und betriebliche Abläufe erkennen und bewerten sowie sich selbst mit den Zielen des Unternehmens identifizieren und an seiner Weiterentwicklung mitwirken. Sie analysieren und beachten die Rahmenbedingungen ihrer Tätigkeit, akzeptieren ihren Entscheidungsraum, setzen ihre Planung um und kontrollieren die Ergebnisse.

Sie kennen die Grundlage einer Mitarbeiterführung und wenden ihre Kenntnisse situationsbezogen, adressatengerecht und angemessen an. Sie besitzen Führungskompetenz und sind sich ihrer Verantwortung gegenüber Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Unternehmen bewusst.

 

Inhalte des Lernmoduls

Das Modul wird in zwei Halbjahren unterrichtet und umfasst die Teilbereiche Unternehmensmanagement (allgemein) und Mitarbeiterführung.

1. Aufgaben der Unternehmensführung kennen
Unternehmens- und Umweltanalyse
Zielbestimmung
Strategieentwicklung und -auswahl
Strategieimplementierung und Kontrolle
Unternehmensphilosophie und -vision
Unternehmensleitbild
Corporate Identity
Unternehmenskultur
strategische Geschäftsfelder
interne und externe strategische Analysen, z. B. - Stärken-Schwächen-Analyse
- Potenzialanalyse
- Wertkettenanalyse
- Produktlebenszykluskonzept
- Porter-Modell der Branchenstrukturanalyse
- Portfolioanalysen
strategische und operative Ziele
Unternehmensstrategien
Positionierung
Projektmanagement

2. Gestaltungsmöglichkeiten von Organisationsstrukturen kennen
Aufbauorganisation
Ablauforganisation
Organisationsentwicklung
Grundprinzip der Aufgabenverteilung
- Aufgabengliederung
- Stellenbildung
- Abteilungsbildung
- Stellenbesetzung
Stellenbeschreibung
Leitungssysteme
Methoden der Informationsgewinnung
Kreativitätstechniken
Techniken zur Analyse, Planung und Organisation von Prozessen, z. B. Balkendiagramm oder Netzplan
Lernende Organisation

3. Kundenorientierung als Grundlage einer Marktpositionierung verstehen
Marktforschung
Einsatz des absatzpolitischen Instrumentariums

4. Qualitätsmanagement als Grundlage für die Wettbewerbsfähigkeit verstehen
strategisches und operatives Controlling

5. Zusammenhang von Organisation und Führung erkennen
Legitimation
Verantwortung

6. Unterschiedliche Führungsstile beurteilen

7. Personalentwicklung initiieren Personal auswählen
einstellen
beurteilen
"verwalten"/betreuen
motivieren
beraten
Personalinformationssysteme nutzen

8. Fort- und Weiterbildung planen Anforderungsprofile formulieren
Abgleich Kompetenz - Qualifikation
Ausbildungskonzepte entwickeln

9. Betriebsklima untersuchen und bei Bedarf mit geeigneten Maßnahmen verbessern
ausgewählte Methode der empirischen Sozialforschung anwenden

Stundenplan

Anmeldung Berufsschule

Bitte melden Sie Ihren neuen Auszubildenden bis zum 26. Juli 2019 an.

Später eingehende Anmeldungen können erst ab der 33. Kalenderwoche eingeschult werden.

Anmeldung

Es sind noch Plätze frei!

Melden Sie sich an für die Schulformen

  • Wirtschaftsgymnasium
  • Berufsfachschule
  • Berufsoberschule 1
  • Duale Berufsoberschule
  • Fachschule Wirtschaft

Hier finden Sie die Aufnahmeanträge und weitere Informationen.

Neuheiten auf einen Blick:

Briefkontakt zur Partnerschule in BUREHE VTC – Vocational Training Center

Anfang des Jahres 2019 haben wir es geschafft, mit den Schülern der Schule

Weiterlesen ...

Besuch aus den USA

Jason Goldman, ein Fulbright Student aus New York und Ethan Clyde, ein

Weiterlesen ...

Projekt HBFORG18C – Kurzfilm: Mein Tag an der BBS Wirtschaft Trier (Video)

Wir, die HBFORG18C, haben in unserem Fach MKD mit Frau Bollig einen Kurzfilm

Weiterlesen ...

Was sagt der Lehrplan?

Die Fachschülerinnen und Fachschüler lernen Aufgaben betrieblichen Managements im Gesamtzusammenhang eines Managementprozesses von der Planung über die Organisation, den Personaleinsatz und die permanente Führung bis hin zur Kontrolle kennen. Sie trainieren die Anwendung konkreter Analyse- und Planungstechniken.

Sie werden ihrer zukünftigen Führungsaufgabe nur gerecht, wenn sie Organisationsstrukturen und betriebliche Abläufe erkennen und bewerten sowie sich selbst mit den Zielen des Unternehmens identifizieren und an seiner Weiterentwicklung mitwirken. Sie analysieren und beachten die Rahmenbedingungen ihrer Tätigkeit, akzeptieren ihren Entscheidungsraum, setzen ihre Planung um und kontrollieren die Ergebnisse.

Sie kennen die Grundlage einer Mitarbeiterführung und wenden ihre Kenntnisse situationsbezogen, adressatengerecht und angemessen an. Sie besitzen Führungskompetenz und sind sich ihrer Verantwortung gegenüber Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Unternehmen bewusst.

 

Inhalte des Lernmoduls

Das Modul wird in zwei Halbjahren unterrichtet und umfasst die Teilbereiche Unternehmensmanagement (allgemein) und Mitarbeiterführung.

1. Aufgaben der Unternehmensführung kennen
Unternehmens- und Umweltanalyse
Zielbestimmung
Strategieentwicklung und -auswahl
Strategieimplementierung und Kontrolle
Unternehmensphilosophie und -vision
Unternehmensleitbild
Corporate Identity
Unternehmenskultur
strategische Geschäftsfelder
interne und externe strategische Analysen, z. B. - Stärken-Schwächen-Analyse
- Potenzialanalyse
- Wertkettenanalyse
- Produktlebenszykluskonzept
- Porter-Modell der Branchenstrukturanalyse
- Portfolioanalysen
strategische und operative Ziele
Unternehmensstrategien
Positionierung
Projektmanagement

2. Gestaltungsmöglichkeiten von Organisationsstrukturen kennen
Aufbauorganisation
Ablauforganisation
Organisationsentwicklung
Grundprinzip der Aufgabenverteilung
- Aufgabengliederung
- Stellenbildung
- Abteilungsbildung
- Stellenbesetzung
Stellenbeschreibung
Leitungssysteme
Methoden der Informationsgewinnung
Kreativitätstechniken
Techniken zur Analyse, Planung und Organisation von Prozessen, z. B. Balkendiagramm oder Netzplan
Lernende Organisation

3. Kundenorientierung als Grundlage einer Marktpositionierung verstehen
Marktforschung
Einsatz des absatzpolitischen Instrumentariums

4. Qualitätsmanagement als Grundlage für die Wettbewerbsfähigkeit verstehen
strategisches und operatives Controlling

5. Zusammenhang von Organisation und Führung erkennen
Legitimation
Verantwortung

6. Unterschiedliche Führungsstile beurteilen

7. Personalentwicklung initiieren Personal auswählen
einstellen
beurteilen
"verwalten"/betreuen
motivieren
beraten
Personalinformationssysteme nutzen

8. Fort- und Weiterbildung planen Anforderungsprofile formulieren
Abgleich Kompetenz - Qualifikation
Ausbildungskonzepte entwickeln

9. Betriebsklima untersuchen und bei Bedarf mit geeigneten Maßnahmen verbessern
ausgewählte Methode der empirischen Sozialforschung anwenden

Stundenplan

Anmeldung Berufsschule

Bitte melden Sie Ihren neuen Auszubildenden bis zum 26. Juli 2019 an.

Später eingehende Anmeldungen können erst ab der 33. Kalenderwoche eingeschult werden.

Anmeldung

Es sind noch Plätze frei!

Melden Sie sich an für die Schulformen

  • Wirtschaftsgymnasium
  • Berufsfachschule
  • Berufsoberschule 1
  • Duale Berufsoberschule
  • Fachschule Wirtschaft

Hier finden Sie die Aufnahmeanträge und weitere Informationen.


ihk grau junior grau  lcci grau lesarcades grau hwk grau sbk grau  ccipneu grau eao grau palais grau