BBSW-Trier
versuch6.jpg

Zielgruppe

Die Höhere Berufsfachschule (HBF) Handel und E-Commerce wendet sich an junge Leute mit Interesse an Wirtschaftsinformatik, die ihre berufliche Zukunft im elektronischen Handel sehen. Die Konzeption von Online-Shops oder Informationsplattformen im Internet sind wichtige Arbeitsbereiche in dieser Fachrichtung. Mitbringen sollte man ein großes Interesse im Bereich der Datenverarbeitung.

 

Aufnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme in die HBF Handel und E-Commerce ist ein qualifizierter Sekundarabschluss I („Mittlere Reife“) oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss.

 

Aufbau

Die Höhere Berufsfachschule wird in Vollzeitform geführt und dauert zwei Jahre. Sie ist doppelt qualifizierend: Sie bietet neben dem Erwerb einer Berufsqualifikation gleichzeitig die Möglichkeit, den schulischen Teil der Fachhochschulreife zu erwerben.

 

Abschluss

  • Staatlich geprüfter Assistent / Staatlich geprüfte Assistentin für Handel und E-Commerce
  • Fachhochschulreife in Verbindung mit einem sechsmonatigem Praktikum oder einer zweijährigen Berufstätigkeit im Fachgebiet

 

Übergangsmöglichkeiten

  • Berufstätigkeit (in der Praxis i. d. R. Duale Berufsausbildung)
  • Duale Berufsoberschule
  • Fachschule

mit Fachhochschulreife

  • BOS 2
  • Fachhochschule
  • Duales Studium

 

Inhalte

Der Unterricht gliedert sich in berufsübergreifende und berufsbezogene Fächer. Der berufsbezogene Unterricht ist in Lernbereiche eingeteilt, die an realen Situationen im betrieblichen Umfeld anknüpfen.

 

Pflichtfächer

  • Berufsbezogener Unterricht*)
  • Englisch
  • Deutsch/Kommunikation
  • Mathematik
  • Sozialkunde
  • Religion oder Ethik
  • Gesundheitserziehung/Sport
  • Projektmanagement

*) Lernbereiche im berufsbezogenen Unterricht z. B.

  • Aufträge kundenorientiert bearbeiten
  • E-Commerce im Großhandel nutzen
  • Warenwirtschaftssysteme einsetzen

 

Wahlpflichtfächer

  • Physik, Chemie oder Biologie
  • Spanisch

 

Ergänzender Unterricht (Förderunterricht)

  • z. B. Deutsch, Englisch, Mathematik

 

Praktika

Während der zwei Schuljahre ist ein achtwöchiges Praktikum unter Anleitung der Schule in einem geeigneten Betrieb zur Hälfte in den Schulferien zu absolvieren.

 

Besonderheiten des pädagogischen Angebots

  • Fachhochschulreifeunterricht in Deutsch/Kommunikation, Englisch, Mathematik, Naturwissenschaft und Sozialkunde
  • Programmierung in HTML, CSS und PHP
  • Umgang mit Datenbanken
  • Waren präsentieren und den Verkauf fördern
  • Kompetenztrainings (Arbeits- und Lernmethoden, Präsentationstechniken, Kommunikation, Teamentwicklung)
  • Arbeitsgemeinschaften, z.B. Schach-AG
  • Planung und Durchführung eines Projekts im Rahmen einer Projektarbeit
  • Unterstützende Schulsozialarbeit
  • Berufs- und Schullaufbahnberatung
  • Kontakt zu Betrieben und Universitäten durch Besuch einer Fachmesse für Ausbildung und Studium (vocatium)

 

Anmeldung

Die Anmeldung muss bis Ende Februar desselben Jahres dem Sekretariat der BBS Wirtschaft Trier vorliegen. Der Aufnahmeantrag kann hier heruntergeladen werden.

 

Zielgruppe

Die Höhere Berufsfachschule (HBF) Handel und E-Commerce wendet sich an junge Leute mit Interesse an Wirtschaftsinformatik, die ihre berufliche Zukunft im elektronischen Handel sehen. Die Konzeption von Online-Shops oder Informationsplattformen im Internet sind wichtige Arbeitsbereiche in dieser Fachrichtung. Mitbringen sollte man ein großes Interesse im Bereich der Datenverarbeitung.

 

Aufnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme in die HBF Handel und E-Commerce ist ein qualifizierter Sekundarabschluss I („Mittlere Reife“) oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss.

 

Aufbau

Die Höhere Berufsfachschule wird in Vollzeitform geführt und dauert zwei Jahre. Sie ist doppelt qualifizierend: Sie bietet neben dem Erwerb einer Berufsqualifikation gleichzeitig die Möglichkeit, den schulischen Teil der Fachhochschulreife zu erwerben.

 

Abschluss

  • Staatlich geprüfter Assistent / Staatlich geprüfte Assistentin für Handel und E-Commerce
  • Fachhochschulreife in Verbindung mit einem sechsmonatigem Praktikum oder einer zweijährigen Berufstätigkeit im Fachgebiet

 

Übergangsmöglichkeiten

  • Berufstätigkeit (in der Praxis i. d. R. Duale Berufsausbildung)
  • Duale Berufsoberschule
  • Fachschule

mit Fachhochschulreife

  • BOS 2
  • Fachhochschule
  • Duales Studium

 

Inhalte

Der Unterricht gliedert sich in berufsübergreifende und berufsbezogene Fächer. Der berufsbezogene Unterricht ist in Lernbereiche eingeteilt, die an realen Situationen im betrieblichen Umfeld anknüpfen.

 

Pflichtfächer

  • Berufsbezogener Unterricht*)
  • Englisch
  • Deutsch/Kommunikation
  • Mathematik
  • Sozialkunde
  • Religion oder Ethik
  • Gesundheitserziehung/Sport
  • Projektmanagement

*) Lernbereiche im berufsbezogenen Unterricht z. B.

  • Aufträge kundenorientiert bearbeiten
  • E-Commerce im Großhandel nutzen
  • Warenwirtschaftssysteme einsetzen

 

Wahlpflichtfächer

  • Physik, Chemie oder Biologie
  • Spanisch

 

Ergänzender Unterricht (Förderunterricht)

  • z. B. Deutsch, Englisch, Mathematik

 

Praktika

Während der zwei Schuljahre ist ein achtwöchiges Praktikum unter Anleitung der Schule in einem geeigneten Betrieb zur Hälfte in den Schulferien zu absolvieren.

 

Besonderheiten des pädagogischen Angebots

  • Fachhochschulreifeunterricht in Deutsch/Kommunikation, Englisch, Mathematik, Naturwissenschaft und Sozialkunde
  • Programmierung in HTML, CSS und PHP
  • Umgang mit Datenbanken
  • Waren präsentieren und den Verkauf fördern
  • Kompetenztrainings (Arbeits- und Lernmethoden, Präsentationstechniken, Kommunikation, Teamentwicklung)
  • Arbeitsgemeinschaften, z.B. Schach-AG
  • Planung und Durchführung eines Projekts im Rahmen einer Projektarbeit
  • Unterstützende Schulsozialarbeit
  • Berufs- und Schullaufbahnberatung
  • Kontakt zu Betrieben und Universitäten durch Besuch einer Fachmesse für Ausbildung und Studium (vocatium)

 

Anmeldung

Die Anmeldung muss bis Ende Februar desselben Jahres dem Sekretariat der BBS Wirtschaft Trier vorliegen. Der Aufnahmeantrag kann hier heruntergeladen werden.